Behandlungstechniken

In der Hundephysiotherapie finden diverse Techniken je nach Erkrankung ihren Einsatz.

 

Die Grundlage bilden alle manuellen Techniken, die der Therapeut direkt mit seinen Händen am Hund ausführt. Dazu zählen Massagen, Manuelle Therapie, Passives Bewegen oder stabilisierende Übungen.

 

Weiterhin können bei entsprechender Indikation zur Entspannung eine Atemtherapie oder eine Lymphmassage Anwendung finden. Wenn ihr Hund beispielsweise eine Narbe von einer Operation hat, kann eine Narbenmassage, diese in der Heilung unterstützen.

Diese Techniken werden durch den Einsatz von Elektrotherapie, einer Magnetfeldmatte oder Wärme- bzw. Kälteanwendungen ergänzt.

 

Um das gleichmäßige Belasten aller Gliedmaßen zu trainieren, können verschiedene Geräte in der aktiven Krankengymnastik zum Einsatz kommen, dazu wird ein individueller Trainigsparcours aus Geräten wie Slalom, Cavalettis, Wackelbrett oder Trampolin erstellt.

Cavalettis zur Gangschulung

Leistungen / Therapieangebote

  • Massage
  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Lymphmassage
  • Thermotherapie
  • Gerätetherapie
  • Atemtherapie
  • Narbenbehandlung
  • Elektrotherapie

Terminvereinbarungen unter

0561 - 766 77 560

info@hundsgesund.com

Verena Salzmann

Geprüfte Tierheilpraktikerin (VDT)

Hundephysiotherapeutin nach Blümchen®

Mitglied im Verband deutscher Tierheilpraktiker e.V.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt